Sprechzeiten im Pfarramt

Pfarrer Reinhard Spielvogel,
 dienstags 16-18 Uhr und nach Vereinbarung


Kirchenpflegerin S. Oberkersch,
 mittwochs 9-11 Uhr


Pfarramtssekretärin Andrea Röcker,
 dienstags 9-12 und donnerstags 14-17 Uhr



Sonntag, 7.März – 3. Sonntag der Passionszeit - Okuli
(Achtung: in Corona-Zeiten wird 5 Min. vorgeläutet !!!)


Wochenspruch: Wer die Hand an den Pflug legt und sieht zurück, der ist nicht geschickt für das Reich Gottes.
Lukas 9, 62
Wochenlied: 391
Wochenpsalm: Psalm 34
Predigttext: Mt.7, 24-27 – Thema des Weltgebetstags: Worauf bauen wir

10.00 Uhr Gottesdienst mit Pfarrer Reinhard Spielvogel
unter Mitgestaltung eines Teams des Weltgebetstags,
musikalisch begleitet von Günter Maier.


Das Opfer ist bestimmt für das Weltgebetstagsprojekt, die Unterstützung der Menschen von Vanuatu.

Unsere Gottesdienste können alle auf unserer Homepage www.ev-kirche-unterensingen.de/kirche-und-gottesdienste/michaelskirche/predigten-zum-nachhoeren/ als Audio, gelegentlich auch als Video, nacherlebt bzw. vertieft werden.

Kinderkirche findet zurzeit nicht statt, ebenso findet die Gestaltete Stille nicht statt.
Der Konfirmandenunterricht findet in digitaler Form statt.

Am Mittwoch, 10. März findet um 10.30 Uhr ein Gottesdienst im Pflegeheim DAHEIM statt mit Pastoralreferentin Corinna Weber.

#lichtfenster

Wir möchten Sie herzlich dazu einladen, bei der Aktion Lichtfenster mitzumachen und die Lichter im Fenster vom Frühjahr „wiederzubeleben“, wobei wir bei der ursprünglichen Uhrzeit von 19.30 Uhr bleiben möchten.

So viel Du brauchst... Klimafasten vom 17.2 -4.4.2021

Wir laden ein zum Mitmachen:
Fasten für Klimaschutz und Gerechtigkeit: Soviel du brauchst…
vom 17.02. bis 04.04.2021

Wir wissen, dass durch unser tägliches Handeln andere Menschen Not leiden und die Umwelt zunehmend zerstört wird. Mit der Aktion „So viel du brauchst…“ wollen wir in der Fastenzeit von Aschermittwoch bis Ostersonntag bewusst Verzicht üben und ausprobieren, wie wir klimafreundlicher und fairer handeln können.
Ab Aschermittwoch hat jede Woche ein anderes Thema: Wasserfußabdruck, sparsames Heizen, vegetarische Ernährung, bewusstes "Digital-Sein", einfaches Leben, anders unterwegs sein und neues wachsen lassen.
Jede und jeder kann mitmachen. In der Kirche liegen Broschüren zum Thema aus. Weitere Informationen gibt es auf unserer Homepage.

Eine Woche Zeit...

... für eine vegetarische Ernährung Wurstbrot zum Frühstück, Schnitzel in der Kantine und Hühnerbrust zum Abendessen: 1100 Tiere verzehrt jede*r Deutsche im gesamten Leben – 60kg Fleisch jährlich. Dabei landet nicht einmal die Hälfte eines Schlachttieres bei den Konsumenten, sondern wird anderweitig verwertet. Wir essen zu viele Tiere und das schadet nicht nur dem Klima und den Tieren selbst, sondern auch uns. Ausgewogenes Essen, das weniger tierische Produkte enthält, ist gesund und lecker. Und leichter zuzubereiten als du denkst.

Forum 55+

Hanzo Kim, Bezirkskantor Nürtingen

Das Forum 55+ des evangelischen Kirchenbezirks und das evangelische Bildungswerk laden ein zur
Nachmittagsakademie unterwegs:
Haste Töne?  Eine klangvolle Begegnung mit dem Bezirkskantor und „seiner“ Orgel

Am Montag, 8. März, treffen wir uns um 15 Uhr an der Nürtinger Stadtkirche St. Laurentius.
Hanzo Kim, seit einem Jahr  Bezirkskantor in Nürtingen, präsentiert die facettenreichen Möglichkeiten der Orgel der Firma Goll aus Luzern und gibt Einblicke in seinen spannenden musikalischen Lebensweg, der ihn von Seoul/Südkorea nach Nürtingen am Neckar führte        

Aufgrund der Coronamaßnahmen bitten wir um Anmeldung bei Diakonin Monika Petsch, per Email unter petsch@evkint.de oder telefonisch unter 0151 46160717, bitte auf Band sprechen. Bei Änderungen werden Sie telefonisch bzw. per Email informiert.
Der Eintritt ist frei, über einen Beitrag zur Deckung der Unkosten freuen wir uns.

BIZEPS & BIBEL vor dem Mittag

Vom 09.02. bis 30.03.findet immer dienstags ab 11.30 Uhr die Reihe „Bizeps & Bibel vor dem Mittag“ in Form eines Online-Video-Treffens statt.

Im Teil „Bizeps“ ab 11:30 Uhr bringen sich Männer zur Mitte des Tages in Bewegung. Unter Anleitung tun wir dem Körper Gutes. Getreu der alten Weisheit ‚Carpe diem, pflücke den Tag‘ erschließen wir Kraftquellen in der Tagesmitte.

Ab 11:45 Uhr, im zweiten Teil von Bizeps & Bibel, wird ein Text zum Weiterdenken gelesen. Die Leitung haben Markus Geiger und Klaus Rosenkranz. Ein Sportdress ist nicht erforderlich, bequeme Alltagskleidung und sportliches Schuhwerk reichen.
Nach Anmeldung unter info@ebiwes.de wird  der Zugangslink an die Teilnehmer verschickt.

#SpielRaum2021:

eine Aktion zum Innehalten und Mitmachen der
Evangelischen Kirchen im Distrikt Unterer Neckar


Am Aschermittwoch, 17. Februar 2021, starteten die vier Evangelischen Kirchengemeinden im Distrikt Unterer Neckar, Wendlingen, Oberboihingen, Reudern und Unterensingen, die Initiative #Spielraum2021.
"Du stellst meine Füße auf weiten Raum!“
Das stellt in Psalm 31 ein Mensch fest, der sich an Gott wendet.
Gott schafft Raum: Freiraum. Spielraum. Lebensraum.
Mag sein, dass dieser Gedanke in Zeiten von Homeoffice, Quarantäne und Kontaktbeschränkungen gewagt ist. Aber vielleicht lassen Sie sich drauf ein?
"Du stellst meine Füße auf weiten Raum!“
Von diesem Gebet lassen wir uns leiten. Täglich neu besteht die Möglichkeit, sich inspirieren zu lassen - und dabei Schönes, Herausforderndes, Mutmachendes, Göttliches, Humorvolles im Alltäglichen zu entdecken und mit anderen zu teilen.
Dazu gibt es jeden Tag einen Impuls unter dem Motto:
"Ein Tag - ein ..." (Gedicht, Lied, Rezept, Hit, Buch... lassen Sie sich überraschen!)

Sie können etwas lesen, tun, hoffen, beten, (mit)singen, danken, kochen, hören.
Über das hinausdenken, was den Alltag einschränkt und prägt.
Und Sie können andere daran teilhaben lassen: hinterlassen Sie auf den virtuellen Pinnwänden eine Notiz, ein Foto, eine Botschaft, einen Kommentar.
Sie finden den jeweiligen Impuls als pdf sowie den Link zur virtuellen Pinnwand auf unserer Homepage https://www.ev-kirche-unterensingen.de/
Also lassen Sie sich mitnehmen in Spielräume des Lebens mittendrin in unserer von Pandemie geprägten Welt. Die Tagesimpulse werden auch täglich in unserer Kirche ausliegen bzw. in den Schaukästen zu lesen sein.
Und wir freuen uns, wenn sich jemand auch da mit Beiträgen einbringt, die entweder in den Briefkasten des Pfarramts gesteckt oder in unser Gebetsbuch in der Kirche eingetragen werden.

Vorankündigungen:

Weltgebetstag 2021

Kann er in diesem Jahr stattfinden?     Ja –
mit besonderer Gestaltung unter den geltenden Corona-bestimmungen - in der Evangelischen Michaelskirche.
Von Freitag, 5. März bis Sonntag, 7. März wird die Kirche, einladend gestaltet, von 10-16 Uhr geöffnet sein.
In Vanuatu wurde der Weltgebetstag vorbereitet. Mit dem Thema „Worauf bauen wir?“ geht es um den Inselstaat Vanuatu im Pazifik – es geht um unsere Welt.
Groß und Klein, Erwachsene, Kinder und Jugendliche sind angesprochen.

Texte, Bilder und andere Elemente laden zum Denken, Staunen, Fühlen, Beten … ein.
„Zom Midnema“  ist eine spezielle Tüte vorbereitet, die für jede Besucherin, jeden Besucher interessant ist.
Wir laden schon jetzt herzlich ein.

Weitere Infos

Liebe Kinder,

habt ihr Lust zu einer weiten Reise?
15 000 km von Deutschland entfernt liegen über 80 kleine Vulkaninseln im türkisblauen Meer: Vanuatu. Menschen von dort haben aus ihrem Leben erzählt und laden euch ein, mit ihnen, für sie und für unsere Erde zu beten.
Vom 5. – 7. März 2021 gibt es eine Ausstellung in der Michaelskirche: ihr erfahrt Spannendes aus Vanuatu, ihr könnt in der Kirche kreativ werden und Ideen für zu Hause mitnehmen, z.B. eine Anleitung, wie ihr selbst einen Vulkan ausbrechen lassen könnt.
Die Kirche ist von 10-16 Uhr geöffnet und wir freuen uns auf viele Gäste


Die Vesperkirche „to go“ sagt „DANKE!“

Obwohl die Vesperkirche dieses Jahr aufgrund der Corona-Pandemie nicht in bewährter Weise stattfinden konnte, haben wir an den drei eingerichteten Abholstationen doch viele Menschen mit unseren Vesperkirchentüten erreicht. Die von uns am Anfang recht vorsichtig kalkulierte Anzahl an Essenstüten konnten wir kontinuierlich ausbauen, um die gestiegene Nachfrage auch bedienen zu können. Zuletzt haben wir täglich im Schnitt 200 Vesperkirchentüten verteilt. Wir freuen uns sehr, dass unser Angebot so positiv angenommen wurde und wir damit diejenigen unterstützen konnten, die auf unsere Solidarität angewiesen sind.
Im Namen unserer Gäste bedanken wir uns ganz herzlich für die Unterstützung, die uns auch aus vielen Gemeinden unseres Kirchenbezirks erreicht hat. Sei es durch Arbeitseinsätze, Opfer der einzelnen Gemeinden und/oder Geld- und Sachspenden. Vielen Dank dafür!
Nun hoffen wir sehr, dass die Vesperkirche 2022 wieder wie in den Vorjahren mit Begegnung, Gemeinschaft und intensiven Gesprächen stattfinden kann. Hoffentlich dann auch wieder mit Ihrer Unterstützung!
Bis dahin grüße ich Sie ganz herzlich und bleiben Sie gesund,
Ihre Diakonin Evi Handke

Folgende Maßnahmen wollen helfen die Infektionsgefahr während der Gottesdienste zu reduzieren:

1.  Für Unterensingen sind während eines Gottesdienstes mit einem Mindestabstand von zwei Metern, einschließlich Empore, bis zu 50 Personen in der Kirche möglich und erlaubt, Personen, die in einem Haushalt zusammenwohnen, dürfen enger zusammensitzen.

2.  Sie werden durch Kirchengemeinderäte/-innen, die Mesnerin oder ein autorisiertes Gemeindeglied an der Seitentür der Kirche begrüßt. Von diesen wird Ihnen auch bei der Sitzplatzfindung geholfen.

3.  Alle anderen Eingänge bleiben am Anfang geschlossen. Sie werden erst später geöffnet, um eine gute Durchlüftung zu gewährleisten.

4.  Bitte treten Sie einzeln bzw. als zusammengehörender Haushalt in die Kirche ein und achten Sie auch dabei auf den ausreichenden Abstand.

5.  Auf Ihrem Platz, oder in der Bankreihe finden Sie ein Anwesenheitsformular, das Sie bitte ausfüllen und am Platz liegen lassen, damit wir im Bedarfsfall Infektionsketten nachverfolgen können. Nach 4 Wochen werden alle Datenblätter vernichtet.

6.  Das Tragen von einem medizinischen Mund-/Nasenschutz oder einer FFP2-Maske ist während des gesamten Gottesdienstes vorgeschrieben. Desinfektionsmittel stehen für Ihren Bedarf am Eingang/Ausgang bereit.

7.  Gesang durch die Gemeinde ist leider aufgrund des hohen Infektionsrisikos in der derzeitigen Situation auch mit Mundschutz nicht möglich. Wir laden ein zur inneren Anteilnahme oder zum Mitsummen bei der Kirchenmusik durch Orgel, einzelne Instrumentalisten, unsere Gesangsteams oder eingespielte Tonaufnahmen.

8.  Gesangbücher können zum Mitlesen mitgebracht werden. Sie liegen während des Gottesdienstes auch in der Kirche aus. In besonderen Gottesdiensten werden die Lieder und Texte per Beamer an die Wand projiziert oder als Liedblatt ausgeteilt.

9.  Organisten/Instrumentalisten und sonstige am Gottesdienst Mitwirkende finden auf gekennzeichneten Stühlen im Chorraum Platz.

10  Auch das Verlassen der Kirche geschieht unter Einhaltung der Abstandsregel. Alle, die auf der Empore sitzen, verlassen die Kirche über die Außentreppe.


Bestattungen

Die Zahl der Trauergäste richtet sich im Freien nach der Personenzahl, die mit 2 m Abstand zusammenstehen können. In der Kirche gelten dieselben Regeln wie oben beschrieben. Bitte sprechen sie Details im Trauergespräch mit Pfarrer Reinhard Spielvogel individuell ab.

 

Auch für Trauungen und Taufen bestehen weiterhin besondere Vorgaben. Bitte wenden Sie sich an Pfarrer Reinhard Spielvogel, er informiert Sie gerne über die aktuell gültigen Möglichkeiten für Ihr Familienfest.

Die Hygieneregelung für das Gemeindehaus ist vor Ort aufgehängt.