"Grüß Gott" bei uns!

Ich glaube; hilf meinem Unglauben!

Markus 9,24

Jahreslosung 2020

Wir begrüßen Sie ganz herzlich und möchten Sie einladen,
unsere Kirchengemeinde ein wenig kennen zu lernen. 

Informationen zu den 

Schauen Sie doch mal vorbei, wir freuen uns auf Sie!  

Mailen Sie uns, was Ihnen gefällt oder auch nicht. 

Ihre Meinung ist uns wichtig!

Impressionen vom Erntedank-Familien-Gottesdienst

Drei Gedanken sind wir beim Nachsinnen über die Geschichte von der Speisung der 4000 nachgegangen, auf dem Weg vom Pflegeheim zum Gemeindehaus und dann vor der Kirche. Danken hilft vor wanken – danken und geben hilft allen zu leben – danken und teilen hilft Not/Wunden zu heilen.

Meist begleitet von strahlendem Sonnenschein sangen wir unterwegs: Brot, Brot, danke für das Brot, Brot zum Leben, danke guter Gott. Lass uns wenn wir essen, die andern nicht vergessen. Brot, Brot, danke für das Brot.

Ein besonderes Dankeschön gilt dem Posaunenchor, der mit mit „schwerem Gerät“ immer vorauseilen musste, allen denen die in irgendeiner Form dazu beigetragen haben, dass der Erntealtar wieder wunderschön und voller guter Gaben war, unseren Mesnerinnen, Sandra Tratnik für die Erneuerung unserer Erntekrone, der Bäckerei Schlotz für die Spende des Erntedankbrotes, dem Pflegeheim-daheim für die gute Zusammenarbeit, Otti und Richard Kemmner und Helmut Endel, und Christa Gähr für die Bereitstellung und Dekoration der Erntewägen, die uns begleiteten und nicht zuletzt den Kindern der Kinderkirche, die den wichtigsten Anteil zum Singen unterwegs beitrugen.

Die Corona-Einschränkungen sind wieder verschärft, trotzdem haben wir als Kirchengemeinde noch viele Möglichkeiten der Begegnung.
Die Pfarrämter sind geöffnet. Für unser Gemeindehaus hat der Kirchengemeinderat ein Hygienekonzept entwickelt, durch das Veranstaltungen mit Mundschutz und 2 m Abstand in begrenzter Personenzahl stattfinden können.

Besuch in der Michaelskirche
Sie sind herzlich eingeladen, auch unter der Woche einen Spaziergang zu unserer Michaelskirche zu machen. Die Kirche lädt ein zur persönlichen Stille und zum Gebet. Im Fürbitt- und Gebetsbuch vor dem Altar können Sie Gedanken, Gefühle und Gebete so ausdrücken, wie sie Ihnen am Herzen liegen. Die Kirche ist täglich von 10-18 Uhr geöffnet.

Einladung zum gemeinsamen Gebet
In Unterensingen läuten täglich weiterhin die Gebetsglocken um 6 Uhr, 11 Uhr und um 16 Uhr. Zusätzlich sind wir abends um 19.30 Uhr eingeladen, zusammen mit vielen Menschen in unserer Landeskirche und in ganz Deutschland, zu einem Moment der Stille und des gemeinsamen Gebets, als Zeichen gemeinsamen Zusammenstehens in unserer von „Corona“ geprägten Weltsituation

Sonntag, 25. Oktober 2020 –20. Sonntag nach Trinitatis


10.00 Uhr Gottesdienst mit Taufe von Aria Groß mit Pfarrer Reinhard Spielvogel

Sicherheits- und Vorsichtsmaßnahmen für Gottesdienste in der Michaelskirche

 

Liebe Gemeindeglieder

Folgende Maßnahmen wollen helfen die Infektionsgefahr zu reduzieren:

1.    Für Unterensingen sind während eines Gottesdienstes mit einem Mindestabstand von zwei Metern, einschließlich Empore, bis zu 50 Personen in der Kirche möglich und erlaubt, Personen, die in einem Haushalt zusammenwohnen, dürfen enger zusammensitzen.
2.    Sie werden durch Kirchengemeinderäte/-innen, die Mesnerin oder ein autorisiertes Gemeindeglied an der Seitentür der Kirche begrüßt. Von diesen wird Ihnen auch bei der Sitzplatzfindung geholfen.
3.    Alle anderen Eingänge bleiben am Anfang geschlossen. Sie werden erst später geöffnet, um eine gute Durchlüftung zu gewährleisten.
4.    Bitte treten Sie einzeln bzw. als zusammengehörender Haushalt in die Kirche ein und achten Sie auch dort auf den ausreichenden Abstand.
5.    Das Tragen von Mund- und Nasenschutz ist während des gesamten Gottesdienstes vorgeschrieben.
6.    Desinfektionsmittel stehen für Ihren Bedarf am Eingang/Ausgang bereit.
7.    Gesang durch die Gemeinde ist leider aufgrund des hohen Infektionsrisikos in der derzeitigen Situation auch mit Mundschutz nicht möglich. Wir laden ein zur inneren Anteilnahme oder zum Mitsummen bei der Kirchenmusik durch Orgel, einzelne Instrumentalisten, unsere Bands oder eingespielte Tonaufnahmen.
8.    Gesangbücher können zum Mitlesen mitgebracht werden. Sie liegen während des Gottesdienstes auch in der Kirche aus. In besonderen Gottesdiensten werden die Lieder und Texte per Beamer an die Wand projiziert oder als Liedblatt ausgeteilt.
9.    Organisten/Instrumentalisten und sonstige am Gottesdienst Mitwirkende finden auf gekennzeichneten Stühlen im Chorraum Platz.
10.    Auch das Verlassen der Kirche geschieht unter Einhaltung der Abstandsregel. Alle, die auf der Empore sitzen, verlassen die Kirche über die Außentreppe.

Bestattungen
Die Zahl der Trauergäste richtet sich im Freien nach der Personenzahl, die mit 2 m Abstand zusammenstehen können. In der Kirche gelten dieselben Regeln wie oben beschrieben. Bitte sprechen sie Details im Trauergespräch mit Pfarrer Reinhard Spielvogel individuell ab.

Auch für Trauungen und Taufen bestehen weiterhin besondere Vorgaben. Bitte wenden Sie sich an Pfarrer Reinhard Spielvogel, er informiert Sie gerne über die aktuell gültigen Möglichkeiten für Ihr Familienfest.

Die Hygieneregelung für das Gemeindehaus ist vor Ort aufgehängt.

Gottesdienst Sonntag, 27. September 2020

Gottesdienst mit Pfarrer Reinhard Spielvogel und Begrüßung unserer neuen Konfirmanden

Eine Reise von Neckartenzlingen bis Wendlingen und von Wolfschlugen bis Kohlberg

Das ist mit 28 Gemeinden der Kirchenbezirk Nürtingen

  • Meldungen aus der Landeskirche

  • 19.10.20 | „Vor Gott und den Menschen“

    Wie kaum ein anderer Text hat das Stuttgarter Schuldbekenntnis die Nachkriegsgeschichte der EKD geprägt. In diesem Artikel setzt sich Bischof July mit Stärken und Schwächen des Bekenntnisses auseinander und beleuchtet, was aus der Beschäftigung mit dem Text heute noch zu lernen ist.

    mehr

  • 19.10.20 | 45 Pflegeplätze in Denkendorf

    Die ersten Bewohner sind schon eingezogen. Ein Jahr nach dem Richtfest konnte das neue Pflegeheim im Kloster Denkendorf an die Betreiberin, die Evangelische Altenheimat gGmbH übergeben werden. Es ist mit seinem Neubau in die Klosteranlage integriert und bietet Kurz- und Langzeitpflege.

    mehr

  • 16.10.20 | 75 Jahre Stuttgarter Schuldbekenntnis

    Mit vielen Gästen aus Politik und Kirche gedachten Landesbischof July und der EKD-Ratsvorsitzende Heinrich Bedford-Strohm in der Stuttgarter Markus-Kirche des Stuttgarter Schuldbekenntnisses von 1945 und machten deutlich: Die Botschaft des Textes ist immer noch und schon wieder aktuell.

    mehr