Gemeindeforum am Donnerstag 12. Mai um 19 Uhr im UDEON

Die Visitation in unserer Gemeinde findet dieses Jahr im November durch Dekan Waldmann und Schuldekanin Schullehner statt.

Visitation heißt „Besuch“ und findet etwa alle 8-10 Jahre statt. Es ist die Möglichkeit der Bestandsaufnahme, des Reflektierens: wo stehen wir, was sind unsere Ziele und Aufgaben.

Die Aufgabe des Dekans ist es, diesen Prozess wahrzunehmen, zu begleiten, zu hinterfragen – also eine Chance für uns durch Rückmeldung von außen sensibler werden für das, was wir tun.
Seit ein paar Jahren gibt es eine neue „Visitationsordnung“ in der Landeskirche, die vorsieht, etwa ein halbes Jahr vorher zu einem „Gemeindeforum“ einzuladen.

 

Dieses Forum fand am 12. Mai 2011 um 19 Uhr im Udeon statt

Udeon ist geschmückt, letzte Besprechung, nun kann das Gemeindeforum starten

Auf Ihr geistiges Wohl

Das Gemeideforum war die Auftaktveranstaltung zur Visitation im November.

Dieter Kunzmann, Bildungsreferent des Evangelischen Bildungswerkes im Landkreis, moderierte die Abendveranstaltung

Auf der roten Coach hatten Bürgermeister Sieghart Friz, Grundschulrektorin Johanna Moser, Dekan Michael Waldmann, Schuldekanin Renate Schullehner und als Vertreterin der Katholischen Kirchengemeinde Gemeindereferentin Regina Seneca Platz genommen.  (v. l. n. r.)

Eine Runde, in der Außenstehende ihre Eindrücke von der Unterensinger Kirchengemeinde schilderten. „Eine Visitation ist, als ob man zu Hause Besuch bekäme. Man räumt die Wohnung auf und schaut, ob alles am richtigen Platz ist“, vermittelte Herr Kunzmann bildlich, wie eine Gemeinde sich auf den Besuch des Dekans vorbereitet.

Der Abend stand unter dem Motto: "Auf Ihr geistliches Wohl".

Visitation vom 20. - 27. November 2011

In dieser Woche stand nun der Besuch von Dekan Michael Waldmann an.

Er traf sich mit den Mitarbeitern der evangelischen Kirchengemeinde, wie Sekretärin, Kirchenpflegerin, Mesner und Mesnerin, der Kichenchorleiterin und den Hausmeistern des Gemeindehauses.

Er nahm sich Zeit für ein Gespräch mit Bürgermeister Sieghart Friz und Gemeindereferentin Regina Seneca von der katholischen Kirche. Er besuchte den Vorsitzenden des Landwirtschaftlichen Ortsvereins Herr Hertneck und schaute auch bei Anita Speidel als eine der Vorsitzenden des SKV Unterensingen vorbei.

Er wird am Sonntag, dem 1. Advent den Gottesdienst halten.

Herzliche Einladung zur Abschlußsitzung mit dem Kirchengemeinderat am 6. Dezember um 19.30 Uhr im Gemeindehaus, wo Dekan Waldmann seinen Visitationsbescheid erläutern wird.

Abschlußsitzung mit Dekan Michael Waldmann

Dekan Michael Waldmann blickte auf die Visitationsvorbereitung und –durchführung zurück, dankte dem Kirchengemeinderat an dieser Stelle sowie allen seinen Gesprächspartnern.

Er empfahl auch den Blick von außen auf die Gemeinde wahrzunehmen und die Vielfalt des Gemeindelebens zu schätzen. Die Kirchengemeinde bietet ein breites Angebot an und findet immer wieder viele Ehrenamtliche für neue Aufgaben. Man solle nicht nur hinschauen auf das, was es nicht gibt, sondern dankbar sein, für das was man hat. Ein Blick in den Gemeindesteckbrief ist hierbei schon hilfreich. So könne man aus den Gaben heraus leben und auch als Gemeinde dankbarer und gelassener werden. Er rät dazu, die eigenen Grenzen wahrzunehmen und manches zu lassen, was sich vielleicht überlebt hat. Man solle sich immer den Grund unserer Kirche bewusst machen: Kirche ist dort, wo das Evangelium verkündet wird und die Sakramente gereicht werden.

 

Visitationsbescheid von Dekan Waldmann

Visitationsbericht (Gemeindeleitungsbericht)