Benefizkonzert von Musikschule und Posaunenchor zugunsten der Jugendarbeit

Die Musikschule und der Posaunenchor Unterensingen veranstalteten am Samstag, 7. Juli, 20 Uhr, in der evangelischen Michaelskirche eine Musiknacht.

Die Musiknacht war in vier Blöcke eingeteilt.

Den Auftakt machten hierbei die Lehrer der Musikschule

Das Blockflötenensemble unter der Leitung von Karin Seelinger brachte 8 Variationen von "Geh aus mein Herz" zur Aufführung.

Ein Duett aus Cello und Orgel führte die Besucher mit Antonio Vivaldis Stück Sonate Nr. 3 e-moll in die Zeit des Barock,

Claude Debussy komponierte  unter dem Titel Syrinx ein Stück für Querflöte, das die Nymphe Syrinx auf der Flucht vor der Liebe Pans durchs Schilf vertont.

Irmela Kübler verstand es meisterlich diese Fluchtgeräusche dem Publikum nahe zu bringen

Ein Violinenquartet lies die "Kleine Nachtmusik" von Wolfgang Amadeus Mozart durch die Kirche schweben.

Nach der 1. Pause konzertierte der Posaunenchor unter der Leitung von Jan Homolka.

Die Michaelskirche wurde zum Filmtheater.

Filmmelodien von "Wie im Himmel ("Originaltitel: Så som i himmelen) , "Moon River" aus "Frühstück bei Tiffany" oder "Die glorreichen Sieben" (Originaltitel: The Magnificent Seven) verzauberten die Besucher. Dazwischen geschoben wurden Sücke von Michael Schütz mit "Latin Dance" und "Come along" und das Negro spiritual "Wade in the water".

Nach der 2. Pause setzten die Frauenstimmen des bekannten Vocalensembles melo’diva unter der Leitung von Susanne Dünnbier und Ulrike Beck an der Orgel mit einem Gospel-Programm die Unterhaltung fort.

Stücke wie "The little light of mine", "Free at last", "I'm gonna sing" "Wade in the water" "Oh happy day" errinnerten an die schwere Zeit der Sklaven in Amerika, bevor das Afrikanische Alleluja den 3. Block abrundete.

Im vierten und letzten Block waren solistische Darbietungen von Jan Homolka am Waldhorn und Ulrike Beck an der Orgel zu hören. 

In den Pausen zwischen den Blöcken gab es allerlei Selbstgebackenes und Flüssiges zum Erholen.

Der Eintritt war frei.

Um eine Spende für die Jugendarbeit der Musikschule und des Posaunenchors

wurde gebeten.

 

Impressionen vom Üben und dem Auftritt des Posaunenchors