Umwelterklärung 2012

Liebe Gemeindeglieder,
Hand auf’s Herz: Sparen Sie in Hotels oder anderen fremden Räumen genauso konsequent Wasser und Strom wie zu Hause ?
Dietrich Bonhoeffer sagt: Unser Verhältnis zu Gott ist ein neues Leben im „Dasein-für-andere“; aus der Freiheit von sich selbst für andere da sein, sich einsetzen, bewusst Gutes tun und ebenso bewußt Schädliches unterlassen. Umweltschutz ist eine andere Form der Nächstenliebe: Der pflegliche Umgang mit der Natur und den endlichen Vorkommen an Rohstoffen und Energie sichert unser Überleben und ermöglicht den nachfolgenden Generationen ein menschenwürdiges Dasein.

 

Soweit ein Teil aus dem Vorwort der Umwelterklärung 2012 von KGR Peter Heinrich

Die ganze Umwelterklärung mit Daten, Fakten und Ziele im pdf-Format