9. Unterensinger Männer-Berg-Wander-Wochenende

„Großer Gipfel im Lechquellengebirge“

    Freitag/Samstag/Sonntag,  29. Juni - 01. Juli 2018

 

Unser Programm:

In diesem Jahr schließen wir an den grandiosen Blick vom letzten Tag unser 2017-Tour aus dem Silvretta-Gebiet an. Wir blickten nach Norden auf das  Lechquellengebirge und waren überzeugt, dass das ein Ziel für eines der nächsten Touren sein könnte. Wir bleiben in diesem Jahr zum ersten Mal zwei Tage auf einer Hütte und können uns somit am Samstag mit leichtem Tagesgepäck mal einen besonderen Gipfel gönnen: Die Wasenspitze (outdooractive.com: „Sehr lohnende Gipfelbesteigung in romantisch großer Ödlandschaft“).

Freitag:
Abfahrt in Unterensingen, evangelisches Gemeindehaus um  08.00 Uhr.

Wir fahren mit Fahrgemeinschaften über Bregenz Richtung Arlberg und über den Flexenpass nach Lech, wo wir unsere Autos im kostenlosen Parkhaus „Mühle“ bis Sonntag abstellen. Unsere traditionelle Jause nehmen wir in einem Café in Lech ein. Danach wandern wir gemütlich über die Knappenlöcher und die Gstütalpe weiter zur Stierlochalpe, dann über das Stierlochjoch zur Ravensburger Hütte (1948m). Dort haben wir reserviert und wenn wir Glück haben, bekommen wir sogar Zimmerlager.

Gehzeit (ohne Pausen): 3 h; 600 Hm

Samstag
Wir nehmen uns bei schönem Wetter die Wasenspitze vor (2665 m).  Von der Ravensburger Hütte wandern wir zunächst gemütlich zum Alpsee und durch die Wildgrube (Zitat Tourbericht Internet: „In der Grube dann kann man Ruhe und Einsamkeit vollends genießen, ein herrliches Fleckchen Erde, nur mit der Stille ist's heut nix, dafür sorgen die Murmeltiere“). Weiter geht’s in Richtung Grubenjoch. Dort überwinden wir eine steile Felsplatte und steigen dann über steile Geröllfelder hoch in die Gipfelscharte. Die Wasenspitze hat eigentlich zwei Gipfel, wir wählen die Westspitze mit einem schönen alten Holz-Gipfelkreuz. Wir haben dort einen großartigen Tiefblick nach Stuben und hinüber zum Kaltenberg und in das Verwall. Auf gleichem Weg kehren wir dann stolz über das Geschaffte und voller toller Eindrücke auf die Hütte zurück.

Gehzeit (ohne Pausen): 5 h; 750 Hm

Die Tour auf die Wasenspitze gilt als schwierige Bergwandertour, wegen den vereinzelten unversicherten Kletterstellen (I) am Gipfelanstieg. Die Erfahrung der letzten acht Touren zeigt, dass wir solchen Ansprüchen gerecht werden. Wir brauchen jedoch gute Kondition, Trittsicherheit, Schwindelfreiheit und Disziplin, bei Wetterwechsel oder entsprechenden Wünschen von Kameraden auch wieder umzukehren.

Alternativen haben wir genug: Der Spullerschafberg (2679 m) ist sogar ein paar Meter höher als die Wasenspitze, jedoch unschwer ebenfalls von der Ravensburger Hütte aus zu erwandern (Anstieg und Abstieg zusammen 4 Stunden). Dies könnte ggf. auch eine zweite Gruppe von uns machen, die sich die Wasenspitze nicht geben will. Bei Schlechtwetter spielen wir auf der Hütte Karten oder spazieren zum idyllisch gelegenen Spullersee (1,5 h).

Sonntag

Von der Ravensburger Hütte (1948 m) wandern wir zum Stierlochjoch (2009 m) hinüber, zweigen dann ab nach Osten und steigen mit mäßigen Steigungen auf alpinem, aber unschwerem Steig hinauf zum Madllochjoch (2438 m). Dort haben wir einen weiteren wunderbaren Rundblick zum Arlberg, Lechquellengebirge, Bregenzerwald, Verwall und zum Sivretta. Vom Joch wandern wir sanft absteigend zum Zürser See (2150 m). Von dort Abstieg nach Zürs (1717 m). Kaffeepause und zurück mit dem öffentlichen Bus nach Lech.
Gehzeit (ohne Pausen): 3,5 h; 580 Hm Aufstieg, 820 Hm Abstieg

Rückkehr in Unterensingen ca. 18.00 Uhr


Kosten: Wie immer jeder für sich; Fahrgemeinschaften untereinander; DAV-Ausweis ratsam


_____________________ A N M E L D U N G _____________________

Bitte frühzeitig anmelden (per Email), aber nicht später als 10.06.2018

Bitte gebt an, ob Ihr in Eurem Auto Platz habt oder ob Ihr Mitfahrgelegenheit braucht.

Info und Anmeldung:

Peter Heinrich Tel. 07025/84 33 699 oder 0178/8879068   petermheinrich@aol.com